Tag des Offenen Denkmals

Ihr wollt euch das Gut mal anschauen? Dann kommt vorbei- am 09.09.18 zum Tag des offenen Denkmals!

Dieses Jahr führen euch zwei Kunsthistoriker, die gerade ihre Masterarbeit über das Hauptgebäude schreiben, durch die Jahrhunderte, ausserdem stellen sie mit einer Messstation eine ihrer Methoden vor.

Wir bereiten Schmankerl vom Grill vor und halten kühle Getränke der Brauerei Hofmark für euch bereit.

Die Burgschützen Neuhaus präsentieren das neue Schüztenheim und verkaufen Kaffee und Kuchen.

Auch für die kleinen Gäste ist gesorgt, bei schönem Wetter ist eine Hüpfburg da, bei Regen eine Spielecke.

Kurz Info zum Gelände:
Zweigeschossiger Walmdachbau mit profiliertem Rundbogenportal, 1762 auf älterer Anlage errichtet, nördlich angebaut kath. Schlosskapelle zur Schmerzhaften Muttergottes mit Glockenturm, verschindelter Zwiebelhaube und Gliederungen, zweite Hälfte 18. Jh. Ehemaliges Wirtschaftsgebäude, jetzt Wohnhaus, zweigeschossiger Mansardwalmdachbau, 18. Jh., im Innern umgebaut. Kuhstall eingeschossiger und traufständiger Satteldachbau mit Segmentbogenöffnungen, wohl zweite Hälfte 19. Jh. Pferdestall eingeschossiger Satteldachbau, erste Hälfte 19. Jh., Sockelstein 1620.

Zurück